Facebook

Kunst macht Schule – Schule macht Kunst

Seit 2002 hat unser Mitglied Ruth Beckers die Zusammenarbeit zwischen Schülern in Oberkassel und dem VVV angeregt und über lange Jahre begleitet.

Seit 20….hat Nele Waldert den Staffelstab übernommen.

In den Innenhöfen des Cecilien-Gymnasiums stellen Künstler ihre Arbeiten aus. Die Werke bleiben dort für ca ½ bis 1 Jahr. Die Schüler haben in dieser Zeit Gelegenheit, sich mit den Objekten auseinanderzusetzen, lassen sich davon anregen und werden im Kunstunterricht selbst kreativ. Atelierbesuche durch Schülergruppen gehören ebenso zu der Aktion wie die abschließende Ausstellung von Schülerarbeiten.


‍2019 Thomas Bernstein

‍Kunst macht Schule - Schule macht Kunst 26.9.2019 um 17 Uhr


‍seit 2001 findet das Projekt "Kunst und Schule - Schule macht Kunst“ statt. 

‍Es wurde von Ruth Becker und Fritz Aurin initiiert und ist eine Kooperation des VVV mit dem Ceciliengymnasium in Oberkassel.

‍Alle 2 Jahre stellt ein/e  Künstler/in aus Düsseldorf in den 2 Innenhöfen des Cecilien-Gymnasiums 1 Jahr lang ihre /seine Kunstobjekte aus.

‍Nach einer Vernissage im September arbeiten die Kunstklassen im Kunstunterricht im Dialog zu den ausgestellten Werken der Künstler/innen, der/die Künstler/in besucht die Schüler im Unterricht und ein Atelierbesuch bei dem Künstler/in findet statt.

‍Nach 1 Jahr werden ihre Arbeiten in einer Abschlussausstellung präsentiert.


‍Hier möchten wir Sie/euch herzlich zur Eröffnung unseres Schulprojektes `Kunst macht Schule - Schule macht Kunst` am 26. September um 17 Uhr einladen, im Cecilien-Gymnasium, Schorlemmerstr. 99, Düsseldorf/Niederkassel.


‍17:00 Uhr Einführung des Künstlers

‍17:30 Uhr Performance


‍Der Künstler der diesmal für 1 Jahr seine Arbeiten in den 2 Atrien der Schule zeigt, heisst Thomas Bernstein.Er studierte von 1978 bis 1985 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Tony Cragg und Fritz Schwegler und lebt und arbeitet in Düsseldorf.Er ist Bildhauer, Zeichner und Performer und erstellt neben figürlichen Arbeiten auf Papier auch abstrahierte körperbezogene Skulpturen aus verschiedenen Materialien, vornehmlich Silikon.Vorherrschendes Thema in seinen Performances und Skulpturen ist die Bewegung, das Alltägliche und das Absurde und die menschliche Kommunikation, so entstehen seine sogenannten bewegten Skulpturen an denen er schon seit seinem Studium an der Kunstakademie arbeitet.

‍Lehrtätigkeit

‍1996–1998 Lehrauftrag Kunstakademie Düsseldorf

‍2003–2004 Lehrtätigkeit Hochschule für Künste Bremen

‍2004–2005 Lehrtätigkeit Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

‍2006–2012 Professur Hochschule für bildende Künste Hamburg

‍2015–aktuell Lehrtätigkeit Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf


‍Er stellt in Galerien, Kunstvereinen und Museen im Inn- und Ausland aus.


‍Interessierte Besucher können sich die Ausstellung, vom 26. September 2019 bis 26. Juni 2020,  ansehen, geöffnet ausserhalb der Schulferien,Mo. bis Fr.von 8:00 bis 16:00 Uhr.


‍Um 19 Uhr, wird im Projektraum „ Neues aus dem Wald“ die Einzelausstellung des Künstlers eröffnet. Sie ist am 29.9.19 und am 13.10.19, von 15 bis 18 Uhr geöffnet, in der Viersener Strasse 38 In Düsseldorf/Heerdt

‍www.neuesausdemwald.de

2017 Ulrike Kessel

Schöner Zeitungsartikel in der Rheinischen Post

über die Schülerausstellung in Ceciliengymnasium, bei der die Arbeiten gezeigt werden, die im Schuljahr im Unterricht zu der Luftskulptur von Ulrike Kessl entstanden sind.

Zeitungsartikel Rheinische PostSchüler zeigen ein Kessel Buntes

2015 Christian Theiß

‍2011 Ben Neumann


‍In diesem Jahr geht es erneut um die Aktion „Kunst in die Schule“ in Zusammenarbeit mit dem Cecilien-Gymnasium.

‍Ben Neumann, Absolvent und Meisterschüler der Kunstakademie Düsseldorf, hat für den Innenhof der Schule ein Konzept entwickelt: eine Fotoinstallation, die sich auf seinen Aufenthalt in Brasilien (Sao Paulo) bezieht.

‍Ein Jahr lang haben die Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen Zeit, sich im Kunstunterricht mit dem Projekt auseinander zu setzten und mit eigenen Arbeiten darauf zu reagieren.


‍Beginn der Aktion und Vernissage der Ausstellung ist am 20. Oktober 2011 um 17.00 Uhr im Innenhof des Cecilien-Gymnasiums.

2009 Anlässlich der 100-Jahrfeier der Eingemeindung zeigt das Ceciliengymnasium eine Ausstellung von Schülerarbeiten zum Thema "Brückenschlag" in den Räumen des VVV.


2007 Unter dem Thema „...und durch die Luft" wird die Reihe „Kunst macht Schule - Schule macht Kunst" fortgesetzt mit einer Ausstellung des Künstlers Jörg Wiele.


2006 Auf Initiative des VVV findet am 19. Februar ein Konzert in der Auferstehungskirche statt unter dem Thema „Let's go music - churches and schools in concert". Es wirken mit: Schüler der beiden Gymnasien und Jugendliche aus den Musikgruppen der Antonius- und Auferstehungskirche.


2005 Die Reihe „Kunst macht Schule - Schule macht Kunst" wird fortgesetzt mit einer Ausstellung des Künstlers Prof. Ernst Hesse.


2004 Unter dem Thema „Schüler erleben ihren Stadtteil" stellen beide Gymnasien unter der Regie des VVV Fotos und Gemälde in der Stadtsparkasse aus und lesen eigene Lyrik, die im Unterricht unter Anleitung des Lyrikers und Vorstandsmitgliedes des VVV Dieter König entstanden ist.


2003 beginnt die Aktion mit einer vom VVV initiierten und finanzierten Ausstellung des Künstlers Prof. Winfrid Polke.