Get Adobe Flash player

You are here

Home » Strassenbild

Error message

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (line 2405 of /is/htdocs/wp1036278_5HTL43HVX4/vvv_linksrheinisch/includes/menu.inc).

Schandfleck Rohstoffcontainer - der VVV setzt sich ein


Die Rohstoffcontainer sind schon lange eine unnötige Beeinträchtigung des Stadtbildes – der VVV setzt sich für bessere Lösungen ein.



Pressemitteilung

Vorschläge des VVV zur Problematik der Rohstoffcontainer im Linksrheinischen

Die Container werden als unangenehme Fremdkörper im Stadtbild wahrgenommen.

Versuche, die Sammelbehälter durch eine ansprechende Farb- und Formgestaltung

aufzuwerten, schlugen fehl. Erschwerend kommt die Disziplinlosigkeit mancher

Mitbürger dazu. Sie entsorgen hier ihren Sperrmüll oder stellen größere Kartons

einfach neben die Container. Irgendeiner wird sich schon darum kümmern, denken

sie und verschwinden. Übrig bleibt ein Bild der Verwahrlosung, eine mehr als traurige

Visitenkarte für unseren Stadtteil.

Jeder regt sich auf, aber keiner unternimmt was dagegen. So kann es nicht

weitergehen. Also ergriff der VVV die Initiative. Es wurden Gespräche mit der

Bezirksverwaltung, der Awista und dem Umweltamt geführt. Alle Beteiligten zeigten

kooperativ und aufgeschlossen gegenüber den Aktivitäten des VVV. So werden, als

ein erster Schritt, die verkehrsgefährdeten Stellflächen sukzessive umgestellt. Eine

erste Maßnahme, die schon mal Bewegung in die Angelegenheit bringt. Um dieses

Problem langfristig zu lösen, hat der VVV einen Maßnahmenkatalog erarbeitet:

Nach einer Bestandsaufnahme des VVV gibt es so an die achtzig Stellplätze im

Linksrheinischen. Mit der Wiedereinführung von Recyclinghöfen könnte die Anzahl

der Container erheblich reduziert werden. Als ein möglicher Standort für solch einen

Hof bietet sich hier der Bereich Simon-Gatzweiler-Platz/Heerdter Dreieck an.

Daneben besteht die Möglichkeit auf den Parkplätzen der beiden Einkaufszentren

auf der Heerdter Landstraße weitere, in sich abgeschlossene Aufstellplätze zu

schaffen. Zusätzlich könnte die Stadt nicht genutzte Grundstücke für weitere

Sammelstellen zur Verfügung stellen – wie zum Beispiel an der Hansaallee.

In Neubaugebieten wie Güterbahnhof oder Schanzenstraße sollten in jedem Fall

Stellplätze für Sammelbehälter eingeplant werden. Sie müssen in die jeweilige

Anlage integriert werden und für alle problemlos erreichbar sein. Dieser Vorschlag

des VVV ist über die Bezirksverwaltung an die Stadt gegangen und wurde dort sehr

positiv aufgenommen.

Um eine dauerhafte Pflege zu gewährleisten, die eine Beaufsichtigung und

Sauberhaltung beinhaltet, sollte speziell ausgesuchte Arbeitskräfte eingesetzt

werden.

Die Vorschläge des VVV auf einem Blick:

1. Wiedereinführung der Recyclinghöfe

2. Reduzierung der Stellflächen, dadurch doppelte Leerung

3. Einplanung in Neubaugebieten
4. Pflege der Stellplätze durch ausgewählte Arbeitskräfte

PDF zum Artikel der Rheinisch Post, 5. Mai 2006