Get Adobe Flash player

Sie sind hier

Startseite

Wird das Linksrheinische verplant?

Eine beunruhigende Entwicklung findet im linksrheinischen Dusseldorf kein Ende: Immer mehr bezahlbarer Wohnraum wird vernichtet und weicht hochpreisigen Luxuswohnungen. Vor einigen Jahren waren dies intakte Wohnungen auf der Cimbernstraße, jetzt stehen weitere Wohnhäuser auf der Abrissliste:
•Belsenstraße
•Niederkasseler Lohweg/Hansaallee
•Quirinstraße

Planung für den zweiten Bauabschnitt Belsenpark startet

Weiter Informationen unter: http://ssl.o-sp.de/duesseldorf/plan/uebersicht.php?pid=31717

Bürgerbeteiligung zu den Gaslaternen

weitere Informationen auch bei der Stadt:

https://www.duesseldorf.de/suche/suche/news-detail/newsdetail/zukunft-der-gasbeleuchtung-weiteres-vorgehen-vorgestellt-2.html

Bauprojekten im Linksrheinischen

Thursday, 14 July 2011 07:57

 

 Einige Kritikpunkte zur Historie und weiteren Aussicht von Bauprojekten im Linksrheinischen:

Stellungnahmen

Sunday, 10 April 2011 16:12

Es lohnt sich Druck zu machen, und so begrüßt der VVV die Entscheidung der
Verwaltung,  abweichend vom bestehenden B-Plan eine Bebauung zuzulassen, die den
Wünschen der linksrheinischen Bevölkerung entgegen kommt:
• Bezahlbares Wohnen für junge Familien
• eine KITA
• Ersatz für das alte Hallenbad mit Sauna und Garten
• ein Bürgerzentrum.
Ob unbedingt weiterer Büroraum notwendig ist, sollte gewissenhaft überprüft werden.
Alternativ zum Bürgerzentrum auf dem ehemaligen Rheinbahngelände sollte auch

Rheinbahngelände

Friday, 25 March 2011 20:12

Was geschieht auf dem Rheinbahngelände?
Für das Gelände der Rheinbahn an der Hansaallee wurde im vergangenen
Jahr ein Bebauungsplan erstellt, der speziell auf den Bestand bzw. die
Wünsche der Rheinbahn zugeschnitten war und eine entsprechend dichte und
hohe Bebauung zulässt.
Sobald dieser Plan verabschiedet war, hat die Rheinbahn den Beschluss
verkündet, den Standort zu verlassen und das Gelände meistbietend an
einen Investor zu veräußern.
Wegen der städtebaulichen Bedeutung hat OB Elbers daraufhin einen

Besorgniserregende Entwicklung

Thursday, 02 December 2010 18:02

 

BESORGNISERREGENDE ENTWICKLUNG IM

LINKSRHEINISCHEN DÜSSELDORF

Vor   einiger   Zeit   fanden   Fotografien   des   Oberkasseler
Fotografen   Ulrich   Otte   in   den   Räumen   des   VVV ein
begeistertes   Publikum.   Die   Fotoserie     zeigte   unseren

5.000 Jobs sind in Gefahr

Monday, 12 July 2010 16:03

Vielen Düsseldorfern ist wahrscheinlich folgender Zusammenhang bislang noch nicht bekannt: Bis zum Jahr 2012 muss Vodafone seine Standorte Seestern, Mannesmannhaus und Ratingen räumen.

Will man Vodafone langfristig in Düsseldorf  halten und so die damit verbundenen  5.000 Arbeitsplätze für die Region sichern, muss der geplante „Vodafone-Campus“ auf dem ehemaligen Gatzweiler- Gelände in zwei Jahren fertiggestellt sein.

Seiten